Braut-Make-up selber machen- alle Vorteile auf einen Blick

braut make up

Auf Social Media und den gängigen Videoplattformen verbreitet sich ein immer größer werdender Trend: das selbst gemachte Braut-Make-up. Gleichzeitig werden die Kosmetikprodukte aus Drogerie und Parfümerien hochwertiger und innovativer. Demnach stellt es mit einer ruhigen Hand und etwas Übung heutzutage kein Problem mehr dar, ein natürliches Make-up für den großen Tag selbst zu gestalten. Mit ein paar Tipps und Tricks resultiert ein Ergebnis, welches die ganze Hochzeit über bezaubert.

Welche Braut-Make-up-Looks sind heute modern?

Am häufigsten entscheiden sich Bräute für ein natürliches Make-up. Es soll die wahre Schönheit betonen. Dabei entsteht ein zeitloser und eleganter Look. Eine akzentuierte Augenpartie und zart anmutende Lippen sorgen für ein ausdrucksstarkes und gleichzeitig anmutiges Auftreten. Etwas Bronzer und ein wenig Rouge unterstützen die Gesichtskonturen.
Etwas aufregender und glamouröser ist der „Modern-Bride-Look“. Dieses trendy Make-up aus Hollywood zeichnet sich durch modern betonte Augenbrauen, lange Wimpern und Kupfer-Töne als Lidschatten aus. Die Lippen werden gerne rosa- oder flamingofarben getragen.
Ein allgemeiner Hochzeitstrend, der seit vielen Jahren besteht, ist der Boho-Stil. Er ist auch als Hippie Chic bekannt und zeichnet sich durch einen natürlichen, glamourösen sowie romantischen Look aus. Das Make-up gestaltet sich sehr einfach. Lippen und Wangen erstrahlen in leichten Rosa-, Rot- oder Pfirsichtönen. Etwas Bronzepuder und Highlighter führen zu einem sonnegeküssten Aussehen.
Tipp: Bei Douglas sind beispielsweise Step-by-Step Anleitungen mit passenden Produkten aufzufinden, die das DIY Braut-Make-up einfach erklären.

Braut-Make-up selber machen: Das sind die Vorteile

Immer mehr Bräute gestalten mittlerweile ihr Braut-Make-up selbstständig. Das hat auch seine Gründe: Sie sind nicht auf Make-up Stylisten und Stylistinnen angewiesen. Zum einen kann immer der schlimmste Fall eintreffen: die Person wird krank oder verhindert und kann am großen Tag nicht arbeiten. Da ist es kaum möglich, schnell Ersatz zu finden. Zum anderen kennt die Braut ihren Geschmack am aller besten. Wie schade wäre es, wenn das Make-up an der Hochzeit nicht gefällt. Die Hochzeitsfotos erinnern noch ein Leben lang an diesen Fehlgriff.
Außerdem sind professionelle Braut-Make-ups nicht günstig. Die untere Preisklasse beginnt bei ungefähr 100 Euro. Es kann auch schnell mehrere hundert Euro kosten. Wer schon eigene Kosmetikprodukte besitzt und gegebenenfalls nur ein bis zwei weitere Teile dazukaufen muss, spart immens am Hochzeitstag. Speziell bei Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Inhaltsstoffen empfiehlt es sich sogar, die eigenen, bekannten Produkte zu nutzen. So werden böse Überraschungen wie Ausschläge am Hochzeitstag vermieden.

Wichtige Tipps für das DIY Braut-Make-up

Der wichtigste Hinweis für das selbstgemachte Braut Make-up ist, es mindestens einmal vor der Hochzeit in Gänze aufzutragen. Am Tag der Hochzeit sollte klar sein, welche Farben, Wimpern und Pinsel wann und wie eingesetzt werden. Für Experimente ist an diesem besonderen Tag kein Platz. Wer sich unsicher ist, sollte das Make-up sogar mehrmals vor der Heirat testen. Außerdem sollte der fertige Look mit und ohne Blitz fotografiert werden, um zu kontrollieren, ob bestimmte Produkte das Kameralicht reflektieren. Highlighter oder Kosmetika mit Lichtschutzfaktor können auf Fotos weißeln. Dies sollte unbedingt umgangen werden. Um gleichzeitig einen Sonnenbrand zu vermeiden, ist eine feuchtigkeitsspendende Tagescreme mit LSF 15 eine gute Wahl.
Häufig fließen bei einer Trauung Tränen der Freude und der Rührung. Dies stellt kein Problem dar, solange die Wimperntusche und der Lidstrich wasserfest sind. Um die Haltbarkeit der Foundation und Concealer zu erhöhen, gibt es spezielle Primer, die unter dem Make-up aufgetragen werden. So können auch Schweißperlen den Look nicht ruinieren.
Im Allgemeinen bietet es sich an, dass die Brautjungfer ein kleines Täschchen mit Wattestäbchen, Puder, Lippenbalsam und Taschentüchern bei sich trägt. Die Braut kann ihr Make-up dann zwischendurch auffrischen und muss sich keine Gedanken um eine glänzende Stirn auf Fotos machen.

Wer ein paar Hinweise beachtet, kann natürliche oder etwas aufregendere Looks selbstständig für die Hochzeit schminken. Im Internet sind mittlerweile viele frei zugängliche Anleitungen und Videos zu der Thematik vorhanden. Um das Vorhaben erfolgreich zu gestalten ist jedoch ein Tipp von großer Bedeutung: Übung macht den Meister- auch beim Braut-Make-up

Weiterlesen

Parfümerie Berlin entführt Sie in die Welt kostbarer Düfte

parfümerie berlin

Parfümkultur hat eine lange Geschichte

Die Geschichte des Parfums reicht weit bis in die Anfänge der Zivilisation zurück. Waren es anfangs hauptsächlich Harze, die für rituelle Kulthandlungen eingesetzt wurden, entwickelte sich der Gebrauch duftender Öle und getrockneter Blüten ständig weiter. Von den Ägyptern sind aufwendige Rezepturen bekannt, die bereits Verfahren wie die Kaltmazeration und das Entfalten der Duftsubstanzen in Fett wirkungsvoll nutzten. Ab dem 6. Jahrhundert vor Christus wird der Zugang zu kreierten Düften einer Vielzahl an Menschen zugänglich und war aus den Bereichen des Sakralen, der Therapeutik, Kochkunst und Kosmetik nicht mehr wegzudenken. Dies sollte sich bis ins Mittelalter hinein nicht mehr verändern. Erst mit der Machtausübung der Kirche wurde auch die Verwendung von Parfum stark eingeschränkt. Seit der Französischen Revolution kam es zum Einsatz neuer Herstellungsverfahren. Die Höhe Kunst der Destillation wird seitdem immer weiter perfektioniert.

Mit Ende des 19. Jahrhunderts eroberten erste Syntheseprodukte den Markt,. Traditionshäuser wie Houbigant oder Guerlain greifen diesen Trend sofort auf und ebnen den Weg für die großen Parfümkreationen des 20. Jahrhunderts.

Individuelle Duftkreationen erleben

Die Parfümerie Berlin entführt Sie in die Welt der schönen Düfte und zauberhaften Flakons. Die Auswahl eines Duftes ist etwas sehr Persönliches und individuelles. Unsere top qualifizierten Sommeliers nehmen Sie mit auf eine traumhafte Duftreise und finden gemeinsam mit Ihnen die Duftkreation, die am besten zu Ihnen passt und Ihre Persönlichkeit zum Strahlen bringt. Ein Duft beeinflusst unser Sein auf allen Ebenen, schenkt Selbstbewusstsein und Vertrauen und begleitet uns mit seiner Kraft durch den Tag.

Jeder Duft setzt dabei seinen eigenen Schwerpunkt, so wie jede Kultur ihre ganz eigene Duftsprache spricht. Asien ist das Sinnbild für leichte Blumendüfte, die sowohl eine anziehende als auch eine reinigende Funktion erfüllen. In Ozeanien ist es kaum vorstellbar sich Körper und Haare nicht mit frischen Duftpflanzen zu beduften. China kam erst relativ spät auf den Geschmack, aber auch hier bekommen Düfte langsam eine ähnliche Bedeutung wie in den Ländern des Westens.

Die Duftkreationen der Parfümerie Berlin verwöhnt Sie mit Duftkreationen aus der ganzen Welt. Es bleibt ein Geheimnis, warum ein bestimmtes Parfum so anziehend auf uns wirkt. Jedes Parfum spricht in seiner Komposition eine eigene Sprache. Rosenduft ist nicht gleich Rosenduft, der Parfümeur kreiert durch den Einsatz unterschiedlicher Dosen und Kombination. Jedes Rezept ist dabei anders, auch wenn die Inhaltsstoffe ähnlich sind. Eines der luxuriösesten Parfums, die es derzeit auf dem Markt gibt, vereinen zarte Noten aus türkischer Rose, Amber, Moschus und Sandelholz und befindet sich in einem Flakon aus purem Gold. Elegante Herrendüfte mit einer warmen Zimtnuance und der Tiefe herrlicher Tonkabohnen lassen so manches Frauenherz höher schlagen und verleihen seinem Träger eine unvergleichliche Anziehungskraft.

Duftkreationen sind kleine Kunstwerke

Bei der Herstellung einer Duftkreation werden zunächst die Essenzen aus den unterschiedlichsten Ausgangsmaterialien wie Blüten, Blumen, Hölzern, Früchten und Blättern extrahiert und mit Alkohol und destilliertem Wasser vermischt. Allen Düften ist gemeinsam, dass sie sich in 3 Schichten entfalten und eine individuelle Verbindung mit dem Körper Eigengeruch des Trägers oder der Trägerin eingehen. Den ersten Eindruck gleich nach dem Auftragen vermittelt uns die Kopfnote. Sie holt uns sofort ab und vermittelt uns einen ersten Eindruck vom Parfum. Häufig kommen hier Frische und leichte Noten zum Einsatz, wie beispielsweise Orangenblüten, Zitrusessenzen oder auch das beliebte Lemongras. Die Kopfnote verflucht sich relativ schnell und legt die Herznote frei. Pflanzen wie Jasmin, Ylang-Ylang oder auch die beliebte Rose sprechen uns hier direkt an und schenken uns einem warmen, sonnigen Dufteindruck. Die Herznote hat eine länger Wirkzeit und ist intensiver. Sie legt nach einiger Zeit die Basisnote fest, die auch häufig als Seele eines Duftes bekannt ist. Edle Hölzer und würzige Komponente schenken dem Duft Tiefe und Fülle. Hier kommen Extrakte von Amber, Moschus, Sandelholz oder auch Weihrauch zum Einsatz.

Das Herstellen eines Duftes ist ein aufwendiges Unterfangen und wird zu Recht als hohe Kunst betrachtet. Der Parfümeur sollte über einen höchst empfindlichen Geruchssinn, aber auch Kreativität und Liebe zur Schöpfung verfügen. Insgesamt werden 4 unterschiedliche Duftklassen unterschieden. Und so verfügt die Höchste über einen Anteil von 25–30 % an reinen Essenzen. Weitere Abstufungen warten mit 8–14 % sowie 6–9 % auf. Ein Eau de Cologne verfügt über den geringsten Anteil, aber auch hier gibt es zauberhafte Kompositionen, die leichter und frischer sind und gerne auch als luxuriöse Raumsprays eingesetzt werden.

Weiterlesen

Der Verlobungsring und seine Geschichte

verlobungsring

Wenn es um den Heiratsantrag geht, dann haben viele Menschen ein besonderes Bild vor Augen. Es ist der Mann, der vor der Frau kniet und ein Kästchen mit einem Ring in der Hand hat. Doch was hat es eigentlich mit dem Verlobungsring auf sich? Wie wichtig ist er wirklich bei einem Antrag und muss er immer teuer sein? Günstige Verlobungsringe gelten immerhin als ziemlich verpönt.

Der Verlobungsring als traditionelles Symbol

Sehr oft nehmen Traditionen einen wichtigen Platz in den Gedanken der Menschen ein – auch dann, wenn sie eigentlich noch gar nicht so lange bestehen. Wenn es um den Verlobungsring geht, dann geht die Geschichte allerdings zurück bis in die Antike. Schon zur damaligen Zeit haben Paare einen Verlobungsring getragen und bereits damals war er ein sehr romantisches Symbol. Er stand für die Nähe, die Liebe und die Verbundenheit. Direkt in Verbindung mit der Ehe stand er aber erst im Mittelalter. Wenn ein Mann eine Frau heiraten wollte, hat er ihr einen Ring geschenkt.

Der Brauch selbst hat auch bis heute Tradition und wird als ein wichtiger Akt in Bezug auf die Ehe gesehen. Inzwischen ist es aber eher eine Sache, die sehr stark romantisiert wird. Nicht immer ist bei einem Antrag auch ein Verlobungsring mit dabei. Oft ist er aber eben doch noch ein Symbol und das steht nicht nur für die Ehe.

Der Gedanke an den Antrag

Wenn ein Mann einer Frau bei einem Antrag einen Ring anbietet, dann heißt dies auch, dass sich der Mann bereits vorher Gedanken gemacht hat. Er hat sich die Mühe gemacht und ist in ein Geschäft gegangen. Er hat überlegt, welcher der Ringe einer Frau gefallen könnte und geprüft, welche Größe sie hat. Das mögen alles nur kleine Akzente sein. Für Frauen jedoch sind es Zeichen, dass der Mann es ernst mit ihnen meint.

Dann ist es auch nicht mehr relevant, wie teuer der Ring war. Früher hieß es: je teurer desto besser. Inzwischen kommt es eher auf die Geste an und da darf der Stein auch durchaus aus Glas bestehen oder nur eine geringe Größe haben. Die Romantik steht im Vordergrund.

Weiterlesen

Gastgeschenke – Ein Trend hat sich etabliert

gastgeschenk hochzeit

Gastgeschenke, auf Taufen, Konfirmationen und Kommunionen sowie auf Hochzeitsfeiern gehören sie schon lange zum guten Ton. Doch was eignet sich eigentlich als kleine Aufmerksamkeit für die Gäste? Müssen es tatsächlich immer die obligatorischen Hochzeitsmandeln sein, die man vielleicht schon selbst auf zig Feiern als Gast mit nach Hause nehmen durfte?

Nun zunächst muss an dieser Stelle einmal erwähnt werden, dass es natürlich kein Muss ist, Gastgeschenke bereitzustellen. Wer sich als aber beispielsweise als Brautpaar dennoch mit einer Kleinigkeit erkenntlich zeigen möchte, dass die Gäste den besonderen Tag mit dem Paar zelebriert haben, der kann dies selbstverständlich mit kleinen Geschenken für die Gäste tun.

Als das Thema der Gastgeschenke hierzulande an Fahrt aufnahm, fand man zumeist die klassischen Hochzeitsmandeln als Gastgeschenke auf den Tischen. Doch mittlerweile ist die Auswahl an Gastgeschenken vielfältiger und die typischen Hochzeitsmandeln sind nur noch selten anzutreffen.

Individuelle Gastgeschenke

Wer sich als Brautpaar für Gastgeschenke entschließt, der sollte nicht einfach nach irgendeiner Variante greifen, nur weil diese gerade in den Hochzeitsmagazinen überall vertreten ist. Denn schließlich sollen die Gastgeschenke zur eigenen Hochzeit passen und in irgendeiner Art und Weise natürlich auch die Persönlichkeit des Brautpaares widerspiegeln, damit es authentisch wirkt.

So könnte ein Paar, was beispielsweise gerne kocht, eine spezielle Gewürzmischung aus den persönlichen Lieblingskräutern kreieren und diese dekorativ in Reagenzgläsern verpacken und als Gastgeschenk bereitstellen.

Lebt das Brautpaar auf dem Land und ist sehr naturverbunden, dann kommen sicherlich auch selbst hergestellte Samenbomben oder lose Samen, die hübsch verpackt wurden, bei den Gästen sehr gut an.

Wer allerdings in der Stadt wohnt oder aber viele Gäste auf der Hochzeit hat, die in der Stadt leben und die nicht gerade mit einem grünen Daumen gesegnet sind, dann wäre ein solches Geschenk wahrscheinlich etwas deplatziert. Doch auch eine Stadtwohnung freut sich über etwas grün. In diesem Fall sind Kunstpflanzen vielleicht das ideale Gastgeschenk. Diese gibt es mittlerweile in vielfältigen Ausführungen und Größen. Sehr beliebt sind derzeit kleine Sukkulenten, die auch bei genauem Hinsehen täuschend echt wirken.

Weiterlesen

Die schönsten Eheringe für einen wundervollen Tag

eheringe weissgold

Steht der Tag der Hochzeit erst einmal vor der Tür kommt es auch auf die Vorbereitungen an. Nicht nur die passende Location und das perfekte Kleid sollte es sein, sondern auch die perfekten Eheringe. Gerade in der heutigen Zeit legen viele Paare Wert darauf, hochwertige Eheringe zu erwerben, die nicht nur zu einem passen, sondern auch den eigenen Vorstellungen entsprechen. Eheringe werden mittlerweile in sehr vielen verschiedensten Materialien angeboten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei sein wird. Jeder kann daher seinen eigenen Vorstellungen nachgehen und konkret schauen, dass man die perfekten Eheringe finden kann.

Weißgold als hochwertiges Material für jedermann

Eheringe Weißgold werden heute gerne gekauft. Diese sehen nicht nur gut aus, sondern machen auch rein optisch etwas her. Man sollte sich daher genau informieren, wo man die perfekten Eheringe finden kann und welche weiteren Angebote es gibt. Doch auch Eheringe aus Silber oder Platin sind in dem Fall von Vorteil. Je nachdem, wie der eigene Geschmack ist kann man für sich selbst entscheiden welche Ringe man sich wünscht.

Wichtig bei der Auswahl der Ringe ist vor allem, dass diese grundsätzlich zu einem passen sollten. Auch die Gravur und alles weitere sollte zu dem Ehepaar passen. Es kann daher viele Vorteile bringen, wenn man sich selbst umsieht und schaut, welche Angebote es derzeit gibt und worauf es bei der Wahl der perfekten Eheringe ankommt. Schritt für Schritt kann man auch dann die optimalen Leistungen erhalten und konkret schauen, was einem am meisten zusagt.

Die perfekten Eheringe auch online bestellen

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, die eigenen Eheringe einfach online zu bestellen. Dabei ist es allerdings wichtig, dass man die eigene Ringgröße kennt und genau weiß, was man sich wünscht. Auch die Gravur und sogar einige Extras kann man dadurch direkt online bestellen. Die Juweliere bieten einen unschlagbaren Service dort an, sodass man sich zugleich einer kompetenten Beratung unterziehen kann. Schritt für Schritt kann man auch dadurch die perfekten Eheringe für sich finden und den besonderen Tag im Leben festhalten. Bei weiteren Fragen kann man sich auch zu den verschiedenen Eheringen jederzeit beraten lassen.

Weiterlesen

Geld für die Hochzeit sparen – mit diesen Tipps klappt es

Geld sparen

Die Hochzeit soll geplant werden und das Brautpaar hat natürlich einige Wünsche. Wie diese aussehen, ist immer individuell. Fakt ist aber auch, dass hier das Konto stark beansprucht wird. Um die Hochzeit so umsetzen zu können, wie Du es Dir mit Deinem Partner wünschst, ist also Sparen angesagt. Hier gibt es einige Tipps, die gut dabei helfen können.

1 Kleingeld sammeln

Dieser Hinweis ist ganz besonders effektiv, vor allem dann, wenn Du gerne mit Bargeld zahlst. Nimm Dir vor, alles an Kleingeld in die Spardose zu legen. Das gilt für alle Münzen. Du wirst erstaunt sein, wie schnell sich eine gewisse Summe zusammensparen lässt. Vor allem die Münzen mit einem und zwei Euro sind in ihrer Wirkung nicht zu unterschätzen. Wenn das Kleingeld nicht mehr im Geldbeutel ist, wird es Dir auch nicht fehlen. Bitte Deinen Partner oder Deine Partnerin, das auch so zu machen. Vielleicht nutzt Du sogar eine Spardose, die transparent ist. Dadurch lässt sich der Fortschritt beim Sparen noch effektiver erkennen.

2 Wertsachen schätzen und verkaufen

Wie sieht es mit Wertsachen aus, die nicht mehr benötigt werden? Um das Geld für die Hochzeit sparen zu können ist es nicht verkehrt, ein wenig auszusortieren und zu schauen, welche Wertsachen sich noch verkaufen lassen könnten. Legt alles zusammen, was Ihr gerne verkaufen möchtet. Greife hier gerne auch zu Mitteln, die vielleicht nicht so typisch sind. So kannst Du Münzen schätzen lassen und vielleicht gibt es hier sogar einen recht hohen Wert, wenn Du schon länger sammelst oder sie möglicherweise geerbt hast. Früher haben viele Eltern für ihre Kinder Münzen gesammelt und ihnen diese gegeben, damit sie sich davon einen Wunsch erfüllen können.

3 Flohmarkt veranstalten

Wenn Du schon am Aussortieren bist, dann kannst Du auch schauen, welche Sachen Du verkaufen kannst. Prüfe nach, ob es in Deiner Nähe die Möglichkeit für einen Trödelmarkt gibt oder verkaufe auf Online-Plattformen. Hier sind durchaus etwas Zeit und auch Geduld gefragt. Allerdings hat der Verkauf auf dem Flohmarkt mehrere Effekte. Eure Kasse für die Hochzeit füllt sich und es leeren sich Schränke und Räume.

Weiterlesen

Das Team- Bride: Die perfekten Brautjungfernkleider finden

brautjungfernkleid

Der märchenhafte Hochzeitstag steht an: Nicht nur die Braut versinkt in Tüll, Spitze und Glitzer – auch ihre Freundinnen suchen nach den perfekten Brautjungfernkleidern. Lange Diskussionen und Auseinandersetzungen sind dabei keine Seltenheit, denn Maße, Geschmack und Stil sind natürlich, von Frau zu Frau, unterschiedlich.

Die Hochzeit ist nicht nur für Braut und Bräutigam ein magischer Moment, auch ihre Mädels freuen sich unendlich, an diesem Tag an ihrer Seite zu sein. Damit ohne Stress und Konflikte, die passenden Brautjungfernkleider gefunden werden, haben wir die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt.

1. Mix and Match

Die Kleider sollten eine Einheit bilden, bzw. sollten die Brautjungfern auch als diese erkennbar sein. Sie können sich bezüglich des Stils, Länge und Farbe voneinander unterscheiden, trotzdem aber miteinander harmonieren – so entsteht ein ,,Mix & Match“.

Hilfreich ist es, dieselbe Farbe, jedoch verschiedene Nuancen zu wählen. Gut orientieren kann man sich hierbei an der Hochzeitsdeko, umso schöner werden dann auch die Hochzeitsfotos. Empfehlenswert sind Pastelltöne, diese tragen nicht zu stark auf, lassen sich optimal kombinieren und passen zu den meisten Hauttönen. Pastellrosa oder Pastellgelb sehen soft aus und wirken lieblich und leicht.

Stil und Details

Jede Brautjungfer sollte sich in ihrem Kleid wohlfühlen, deshalb wird ein vorteilhafter Schnitt benötigt: Zum Beispiel die A Linie. Sie ist aber nicht zwingend notwendig, denn auch die Kombination verschiedener Schnittmuster können einen schönen roten Faden bilden.

Klare Kommunikation und Zeitmanagement

Klare und verständliche Vorgaben zu machen ist wichtig, damit die Vorstellungen nicht zu sehr voneinander abweichen. Man sollte frühzeitig auf Shoppingtour gehen, denn vor allem bei mehreren Brautjungfern kann es sein, dass bestimmte Kleider nicht vorrätig bereitstehen und noch bestellt werden müssen.

Die Preisspanne für Kleider für besondere Anlässe, kann je nach Vorstellung auch mal deutlich über den hundert Euro Bereich schießen. Besonders wenn sich die Mädels hauptsächlich an den Wünschen der Braut orientieren, übernimmt die Braut irgendwo automatisch die finanzielle Verantwortung für die Kleider. Also: Wenn eine Brautjungfer nur wenig Geld zur Verfügung hat, sollte man ihr so gut wie möglich entgegenkommen, ohne ihr das Gefühl zu geben, dass dies eine Belastung darstellt.

2. Verschiedene Stile

Kleider machen Leute: Besonders gut ausgewählt sind die Kleider dann, wenn sie ebenfalls wichtige Charakterzüge der Brautjungfern widerspiegeln. Zum Beispiel: Die Wilde, Die Kreative, die Extravagante, die Sportliche und die Süße. Kleine Details, wie der Strasssteinbesatz durch Perlen, Pailletten, Spitze etc. oder die Silhouette durch Schnitte, Länge und Ausschnitt, heben diese hervor.

Länge

Eine märchenhafte sommerliche oder eine Hochzeit im Winterwonderland – Die Länge des Kleides hängt natürlich auch von der Hochzeitslocation und der Temperatur ab. Sei es lange Ärmel, ärmellos oder rückenfrei: Bei der Länge sollte den Brautjungfern ausreichend Spielraum gelassen werden, damit sich letztendlich auch jeder wohlfühlt. Brautjungfernkleider können mit Boleros oder Blazern ergänzt werden.

Silhouette und Ausschnitt

Die A- Linie schmeichelt so gut wie jedem Figurentyp: Dabei handelt es sich um einen weiteren Schnitt, der trotzdem dezent die Taille betont.

Der Mermaid- Stil betont besonders die kurvige Figur, weil das Kleid enger geschnitten ist, wobei der untere Teil etwas lockerer ausfällt.

Der Empire- Stil: Empirekleider lassen sich meist mittels eines seitlichen Reißverschlusses schließen. Sie sind mit leichten Unterkleidern, sowie mit verstärktem Stoff im Bustier, versehen und sorgen für einen blickdichten und eleganten Auftritt.

Der Neckholder und High Neck ist besonders bequem, denn er gibt Halt am Hals und somit bleibt das Kleid den ganzen Tag rutschfest.

Besonders elegant sind Kleider, die nur an einer Schulter Halt finden, wobei die andere Schulter frei liegt.

Mit dem U- Ausschnitt, V- Ausschnitt, Square Ausschnitt oder Herzausschnitt kann man nichts falsch machen, denn sie sind sehr klassisch und zeitlos. Trägerlose Ausschnitte betonen besonders das Dekolletee, geben jedoch weniger Halt

3. Die Trends 2021

Die große Auswahl an zahlreichen Stilen und Passformen aus hochwertigen Materialien, lassen jeden das richtige Brautjungfernkleid finden.

Auch Kleider mit schönen Blumenmustern versprühen einen süßen, sommerlichen und verspielten Touch, sei es in lang oder kurz, weitem oder hochgeschlossenen Ausschnitt, mit den stylischen und hochwertigen Brautjungfernkleidern von ORSAY.

Elegant: Ein langer Saum und lange Ärmel, gefaltet, mit Schlitz an einem Bein und meist in dunklerer Farbgebung. Vintage- inspirierte Kleider aus Samt, in dunkelgrün oder dunkelblau sind 2021 besonders beliebt.

Weiterlesen

Individuelle Tipps für eine Hochzeit am Strand

hochzeit am strand

Eine Hochzeit am Strand ist bereits ein besonders schönes Erlebnis. Wenn die Wellen sanft an das Ufer schwappen, die Möwen über dem Meer kreisen und das Wasser die Füße des Brautpaares umspült, dann ist ein guter Moment, um sich das Ja-Wort zu geben. Viele Paare wünschen sich eine Strandhochzeit und haben genaue Vorstellung von der Location und dem Ablauf. Doch es sind die kleinen Details, die dafür sorgen, dass der Tag besonders wird.

Entspannen am Strand – kleine Oasen schaffen

Nicht nur die Gäste, auch das Brautpaar möchte natürlich das Ambiente und die Umgebung genießen. Hier ist es eine sehr tolle Idee, kleine Oasen zu schaffen. Die Hängematte für einen schönen Sommerabend vor der Kulisse des Meeres ist ein besonderer Klassiker. Für den Strand eignen sich Hängematten mit Gestell. Wenn Palmen vorhanden sind, dann können die Matten auch zwischen den Bäumen gespannt werden.

Ideal für die Entspannung sind auch große Bodenkissen. Abhängig davon, ob es sich um eine Hochzeit mit einem bestimmten Thema handelt, können die Kissen vom Design her angepasst werden. Sehr schön machen sich sommerliche Farben, wie Weiß, Grün oder auch Rosa. Zusätzliche Tücher können als Unterlage dienen, wenn sich die Gäste einen kleinen Snack holen.

Windlichter für die Abendstunden

Auch am Strand kann bis in den Abend hinein gefeiert werden. Fackeln und Windlichter sorgen dann für ein traumhaftes Ambiente. Vorher ist es allerdings wichtig sich zu erkundigen, ob die Möglichkeit besteht, Feuer am Strand zu machen. Das kann in den einzelnen Ländern unterschiedlich sein.

Am Strand kann ein leichter Wind aufkommen. Es wäre schade, wenn die Kerzen ständig neu entzündet werden müssen. Mit Windlichtern passiert das nicht. Hier ist die Flamme gut geschützt und hält auch dem Wind stand.

Eine schöne Idee ist es, den Weg zum Buffet, zur Bar oder auch zur Tanzfläche mit Kerzen zu markieren. So entstehen in der Dunkelheit kleine optische Wege, die es den Besuchern leichter machen, das richtige Ziel zu finden.

Trash your dress – das Ende der Party

Geheiratet wird nur einmal. Das ist das Ziel jeder Hochzeit und daher ist es eine schöne Tradition, das Hochzeitskleid nach der Feier zu zerstören. Der Strand ist dafür der perfekte Ort. Die Braut kann zum Abschluss mit dem Kleid Fotos im Meer machen.

Weiterlesen

Welcher Ring bei der Hochzeit?

ehering weißgold

Für viele Brautpaare gehört zu den aufdringlichsten Fragen die Wahl des Eheringes. Durch ein Überangebot auf dem Markt erscheint die Möglichkeit einen einzigartigen Ring zu kaufen sehr groß zu sein. Wenn aber das Angebot vorhanden ist, wird man sich die entsprechenden Bedingungen genauer ansehen müssen. Bei der Wahl über Google erscheinen Dutzende interessanter Angebote. Man wird bereits bei der Erstansicht besonders viel Zeit haben müssen, um die erste Durchsicht zu verarbeiten. Angeboten werden unterschiedliche Ringe. Besonders das Material ist eine entscheidende Größe bei der Entscheidung. Man sollte sich diese Entscheidung nicht leichtmachen. Ist es schon schwierig genug, die Wahl des Designs bei Ringen zu bestimmen, so kann es als große Herausforderung gesehen werden, maßstabgetreu unterschiedliche Bereiche miteinander zu kombinieren, die gar nicht dem Alltagsgeschmack treffen.

Die richtige Entscheidung treffen

Die meisten Paare kaufen ihren Ehering zusammen und es gibt kein Überraschungselement. Ob man jetzt den klassischen Ehering aus Gold kauft oder aufgefallene Carbon Ringe nimmt, bleibt dem Brautpaar überlassen. Viele Ringe sind aber auch eine Zeitgeistfrage. Manche Eheringe überdauern jedoch Epochen der besonderen Art und können auf lange Sicht überleben. Sie schreiben sozusagen wie das Brautpaar selbst Geschichte und zählen damit als ewiges Evergreen mit hohen Beliebtheitswerten zu einem wahren Eisenguss. Die Wahl fällt mitunter auf Eheringe Weissgold und sind damit nicht nur eine vernünftige und praktische Entscheidung, die von beiden Parteien getroffen wird, sondern auch im gleichen Maße als zeitlos zu bezeichnen. Darüber hinaus ist es oft das wichtigste Schmuckstück, das Sie beide zusammenkaufen, und es ist eine Ausstellung Ihrer Liebe, Ihres Stils, Ihrer Persönlichkeit und Ihres Wertes. Bei der Wahl des Ringes gelten aber auch allgemeine Voraussetzungen, denn sie hängt direkt mit dem Hochzeitstermin zusammen.

Wichtige Grundsätze für die Hochzeitsvorbereitungen

Der Kauf der Eheringe sollte rechtzeitig geplant werden. Viele Brautpaare unterschätzen ganz einfach die Zeitspanne, die ein Kauf mit sich bringt. Sie lassen sich anfangs zu viel Zeit und kommen später ins Strudeln. Wenn man jedoch mit der Suche früh beginnt, dann können während der Suche auch einige Fehler passieren. Früh anfangen bedeutet auch, einen Vorsprung zu haben. Die Wahl entfällt auch auf eine sichere Entscheidung. Die Anfangsfehler sollten durch eine gute Planung vermieden werden.

Weiterlesen

Beisteck- oder Vorsteckring: Aus eins mach zwei oder doch umgedreht?

hochzeitsring

Wer heute auf der Suche nach einem Verlobungsring ist, der wird auf eine große Auswahl treffen. Ein Ring schöner als der andere! Wenn man es genau nimmt, ist ein Verlobungsring einfach viel zu schaden, um nach einer Hochzeit im Schmuckkästchen Staub anzusetzen. Warum also nicht gleich einen Vorsteck- bzw. Beisteckring kaufen und ihn auch nach der Hochzeit weiterhin mit Stolz tragen?

Was ist ein Vorsteckring?

Der Vorsteckring ist meist kunstvoller gestaltet als ein klassischer Verlobungsring, dafür aber viel schmaler geschnitten. Der Vorsteck- oder Beisteckring kann allein oder zusammen mit einem weiteren Ring getragen werden. Besonders bei letzterem entfaltet diese Art Ring seinen ganz besonderen Zauber.

Wissenswert: Vorsteck- bzw. Beistreckringe gibt es in den unterschiedlichsten Stilrichtungen zu kaufen. Bist Du auf der Suche nach einem bestimmten Steinbesatz oder einem bestimmten Edelmetall, aus dem der Ring gefertigt sein soll, ist das kein Problem, da es in dieser Kategorie eine riesige Stilvielfalt zur Auswahl steht.

Welche Formen des Beisteckrings gibt es zu kaufen?

Vorsteckring + Schmuckring: Der Vorsteckring muss nicht verpflichtend als Verlobungsring getragen werden. Er ist zum Beispiel auch bei einem besonderen Ereignis, wie z. B. einem gemeinsamen Jubiläum, ein wunderschönes Geschenk, mit dem Sie ihre Liebste ehren und ihre Dankbarkeit, für die viele schöne gemeinsame Zeit, zeigen können.

Vorsteckring + Trauring: Am häufigsten wird der Ehering gemeinsam mit einem Vorsteckring getragen. Die beiden Ringe bilden hier eine Einheit und zeigen ein harmonisches Gesamtbild.

Vorsteckring + Verlobungsring: Wer seine Liebste mit einem aufwendig gearbeiteten und raffiniert geschnittenen Verlobungsring überraschen möchte, der sollte sie um ihr Ja-Wort mit einem Verlobungsring mit Vorsteckring um ihre Hand bitten.

Aus welchen Edelmetallen können Vorsteckringe gefertigt sein?

Gelbgold

Wer eher traditionell veranlagt ist, für den sind Beisteckringe aus Gelbgold genau das Richtige. Der warme Farbton des Edelmetalls kommt besonders gut auf braun gebrannter Haut zur Geltung. Des Weiteren bildet klassisches Gelbgold den perfekten Untergrund für funkelnde Brillanten.

Tipp: Wer bewusst farbliche Akzente setzen will, kann den Vorsteckring aus Gelbgold mit Ringen aus anderen Edelmetallen kombinieren.

Weißgold

Ist ein Ring mit einer eher zurückhaltenden Eleganz gewünscht, dann ist ein Vorsteckring aus Weißgold die bessere Wahl. Dieser lässt sich gut mit Trauringen aus Materialien, wie z. B. Carbon, Rosegold oder Gelbgold kombinieren.

Wissenswert: Weitere Stilrichtungen, die eng mit dem Vorsteck- bzw. Beisteckring verwandet sind, sind der Memoire- und der Solitär-Ring.

Verlobungsringe kaufen: Achten Sie auf Nachhaltigkeit!

Wer sich heute für Verlobungsringe interessiert, sollte sich beim Kauf nicht nur von Design und Materialeigenschaften erzählen lassen, sondern sich auch darüber informieren, wie die Herstellungsprozesse innerhalb des Unternehmens aussehen. Viele Unternehmen beziehen ihr Gold, dass sie für die Verarbeitung ihrer Ringe benötigen nicht mehr aus dem Ausland, sondern entscheiden sich bewusst dafür Altgold aufzuarbeiten, um die Umwelt nicht unnötig zu belasten. Ähnliches gilt beim Edelsteinbesatz der Steine. Wer sichergehen möchte, nur einen minimalen CO2-Abdruck zu unterlassen, sollte prüfen, ob das Unternehmen Edelsteine aus konfliktfreien Quellen verwendet. Eine weitere Frage der Nachhaltigkeit ist der Transportweg der Ringe. Je kürzer der Anfahrtsweg, desto weniger CO2 wird produziert.

Weiterlesen